Einblicke

Hier finden Sie schriftliche und fotografische Eindrücke unserer Workshops und weiterer Datenerhebungen. Wir befinden uns gerade am Beginn unseres Projekts und werden diese Seite laufend ergänzen. Bei konkreten Fragen können Sie uns natürlich jederzeit gerne auch direkt kontaktieren.

Workshops Sommersemester 2018

In den Frühlings- und Sommermonaten 2018 haben wir Schüler aus zwei 5. Klassen eines Wiener Gymnasiums mittels Workshops einige Stunden begleitet.

Ein breites Themenspektrum aus dem Bereich der Digital Literacy wurde innerhalb von Vorträgen, Diskussionen oder auch Rollenspielen bearbeitet. Schwerpunkte waren unter anderem Datenschutz, psychologische Modelle hinter Social Media und App-Design sowie Gamification-Prinzipien – die gerade bei genannten Technologien oft zum Einsatz kommt.

Inhalt und Elemente für das Spiel werden besprochen

Das Entwickeln selbst erdachter Spiele, die die genannten Thematiken bearbeiten, dient dazu, das Gelernte spielerisch zu verarbeiten. Die SchülerInnen konnten sich hier kreative austoben – mit Ergebnissen, die sich sehen lassen können!

Ein Prototyp, der sich Snapchat zum Thema gesetzt hat.

Ein Rollenspiel, das Online-Kommunikation und die Interaktion mit neuen Freunden behandelt.

 

Workshops Wintersemester 2018/19

Auch im Wintersemester 2018/19 konnten wir wieder gemeinsam mit SchülerInnen verschiedene Anliegen rund um Social Media und Digitale Medien im Rahmen von Workshops besprechen. Der Fokus bei der Entwicklung der Prototypen lag bei diesen Workshops auf der Entwicklung einer Story, in der das Spiel eingebettet wird. So konnten die TeilnehmerInnen in Diskussionen, beim Entwerfen eines Spiels und bei Präsentationen miteinander diskutieren, wann und wo sie sich mit schwierigen Situationen im Laufe ihrer Social Media Nutzung konfrontiert sehen.

Eine Datenkrake im Entstehen.

Die SchülerInnen im Alter von 14 bis 17 Jahren haben viele neue, spannende Ideen für unser Serious Game entworfen!

Workshops Sommersemester 2019

In der bisher letzten Runde unserer Workshops haben wir gemeinsam mit einer 5. Klasse an den Charakteren des Spiels gearbeitet. Nach einer angeregten Diskussion konnten Teams im Rahmen von Quizzes und Prototyping-Wettbewerben weiter in die Thematik einsteigen und dabei überlegen, welche Charaktere sie gerne durch das Spiel steuern würden. Neben dem Durchlaufen verschiedener Herausforderungen im Spiel durfte natürlich auch die Entwicklung und Interaktion zwischen dem Spielercharakter und einem Begleiter nicht zu kurz kommen:

Ein Begleiter samt verschiedener Entwicklungs- und Fähigkeitenstufen.

Andrew – ein fliegendes Schweinchen, das den Spieler bei Aufgaben unterstützt.

Wir haben uns sehr über die gelungene Zusammenarbeit und die tollen Prototypen gefreut! Für uns ist es wichtig, in unserem Projekt den Blickwinkel der Jugendlichen in den Mittelpunkt zu stellen. Daher werden sowohl die spielerischen als auch die gewählten thematischen Schwerpunkte der SchülerInnen in unser Serious Game einfließen. Mehr zu unseren Projektzielen finden sie hier.